E-Commerce in Belgien: Trends, Fakten & Zahlen

BE country factsheetMehrsprachig, multikulturell und zentral in Europa gelegen: Der E-Commerce in Belgien legt weiterhin zu und veranschaulicht gleichzeitig das Potenzial für nationale und internationale E-Tailer (Quelle: Comeos-Studie). Eine Bestandsaufnahme des belgischen Markts.
Der Belgier kauft leidenschaftlich gern online. Zum ersten Mal erreicht der E-Commerce alle und jeden, sowohl die jüngere als auch die ältere Generation. Aber der Belgier stellt auch hohe Ansprüche, wenn es um die Lieferung seiner Pakete geht. Nicht zuletzt, weil der Belgier verschiedene Liefermöglichkeiten und eine gratis Lieferung ans Haus erwartet, aber auch, weil online Einkaufen eine Zeitersparnis für den belgischen Online-Käufer bedeutet.
Aber das Vertrauen der belgischen Verbraucher kennt auch eine Talfahrt. Das Vertrauen in E-Commerce ist in Belgien mit 6 % gesunken. Dies liegt unter anderem daran, dass der Belgier gegenüber Kreditkarten misstrauisch ist, und an den zunehmenden Internet-Betrügereien.
Im Gegensatz zu unter anderem Frankreich kommt der E-Commerce in Belgien nur träge voran und wird derzeit vor allem von kundigen Online-Käufern genutzt, um in Belgien online einzukaufen.

Mehr Informationen finden Sie im country factsheet Belgien.

This entry was posted in Insights by Patrick B. Simon. Bookmark the permalink.

About Patrick B. Simon

Patrick B. Simon ist Europadirektor bei bpost International. Der Dipl.-Ingenieur hat den ersten Teil seiner beruflichen Laufbahn als Kunden- und Marktstrategieberater bei Deloitte absolviert, wo er Kunden wie bpost und DHL betreute. Anschließend übernahm er die Leitung der internationalen Marketingabteilung beim belgischen Postoperator, wo er seine Expertise für E-Commerce und den Brief- und Paketversand einbringt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>